Vorträge unter dem Motto "Klettern und Bergsteigen"

Veranstalter: Sektion München und Sektion Oberland

Die alljährliche Vortragsreihe "Klettern und Bergsteigen" im Münchner Kulturzentrum Gasteig beginnt erneut in der ersten Novemberwoche. 9 Vorträge sind im Zeitraum von November 2000 bis Anfang April 2001 eingeplant. In diesem Jahr noch finden die 3 nachstehenden und spannenden Film- und Dia-Erzählungen statt:

Auftakt bildet Oswald Oelz Bericht "Mit Eispickel und Stethoskop auf den Gipfeln der Welt" am 6. November 2000.

"Bulle" nannten sie ihn schon in jungen Jahren, den gebürtigen Vorarlberger und nunmehrigen Züricher Chefarzt Oswald Oelz. Zusammen mit Reinhard Karl, der wohl auch allen ein Begriff sein dürfte, stand er auf dem Mount Everest, mit Reinhold Messner rettete er in halsbrecherischer Blitzaktion Peter Hillary aus der Ama-Dablam-Westwand. Oelz kennt die Eiger-Nordwand, die "Große Mauer" am Heiligkreuzkofel, die "Modernen Zeiten" an der Marmolada-Südwand - und wie kein anderer die "Droge" Höhenbergsteigen samt ihrer hochgradigen Gefährlichkeit.

Am 24. November trägt Horst Höfler die Geschichte von "Hermann Buhl - kompromisslos nach oben" vor.

Knisternd spannend und bewegend zugleich ist dieser Vortrag über den weltbesten Bergsteiger der frühen 1950er Jahre: Hermann Buhl, dem Klasse-Kletterer und Expeditionsmann, der die 8000er Nanga Parbat und Broad Peak erstmals erstiegen hat und am Karakorum-Siebentausender Chogolisa durch Wechtenabbruch ums Leben kam. Horst Höfler, der mit Reinhold Messner das neue Buhl-Buch herausgab, bringt das fesselnde Porträt eines vom Extrembergsteigen Besessenen, der den meisten noch Begriff ist.

Den Abschluß im Jahr 2000 gestaltet Hardcorekletterer Beat Kammerlander aus der Österreich am 13.12.00 mit seinem Titel "Hard rock-cold Ice".

Beat Kammerlander gehört zur absoluten Spitze im Klettersport. Seine Route "Silbergeier (10+)" wurde als Markstein in der Entwicklung des alpinen Sportkletterns berühmt. Und doch ist es die Vielseitigkeit, die dem Voralberger zu seinem Star-Status verhalf. Kammerlander sieht man im 11. Grad und in mixed climbs (extremstes Fels/Eisgelände) ebenso wie beim Solo-Eisklettern. Starke Nerven also sind für diese Diashow gefragt, die ein atemberaubendes Kaleidoskop von Top-Aktivitäten "in Sachen Berg" zeigt.

Alle Vorträge finden im Carl-Orff-Saal im Münchner Gasteig statt. Beginn ist jeweils 19 Uhr 30. Der Kartenpreis liegt je nach Ermäßigungen zwischen 13 DM und 23 DM.

Karten und Infos ab 4. Oktober unter: 089/54818181 und bei den Veranstalter-Sektionen online