Verletzungen? Was tun? Sportmedizinische Bücher - Teil 1


Immer öfters erhielten wir Anfragen zu Büchern, die sich mit schneller Selbsthilfe bei Sportverletzungen auseinandersetzen, die einen Überblick geben über die Verletzungsformen, und die eine weitere Vorgehensweise darstellen. Das Buch von Dr. Volker Schöffl und Dr. Thomas Hochholzer haben wir ja bereits ausführlich vorgestellt. Ihr findet es auch hier unten nochmal gelistet oder aber Ihr geht auf die spezielle Seite.

Sämtliche Bücher könnt Ihr über uns bestellen, die Auslieferung erfolgt spätestens nach 3 Werktagen, in der Regel früher. Und, solltet Ihr ein gutes Buch wissen, das wir publik machen sollten, dann mailt uns doch einfach.

Und hier geht es zum Ratgeber Teil 2: Dehnen, Aufwärmen, Laufen, Muskelguide, Entspannungsübungen


Schnelle Selbsthilfe für alle Sportverletzungen

Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, Hans Jürgen Montag : "Verletzt... was tun? Hilfe zur Selbsthilfe bei Sportverletzungen"

Jede Minute zählt, auch bei Sportverletzungen. Was ist zu tun - wie hilft man schnell und richtig? Dr. med. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt und Sportphysiotherapeut Hans-Jürgen Montag , Mitglieder der medizinischen Abteilung des Deutschen Fußball-Bundes, geben in 44 Kapiteln wertvolle Tipps und Hilfestellungen zur Selbsthilfe - auch für den medizinischen Laien durchaus verständlich geschrieben. Denn neben der Vorbeugung ist besonders das richtige Handeln unmittelbar nach der Verletzung maßgeblich für deren Heilverlauf und Dauer. Außerdem auf 160 Seiten in Wort und Bild: richtiges warming up, ein Leitfaden über richtige Verbandtechnik und Taping. Franz Beckenbauer sagt zum Beispiel: Dieses Buch gehört einfach in jede Sporttasche.


Sportmedizin verstehen lernen

Peter Markworth: "Sportmedizin. Physiologische Grundlagen"

Sportmedizin als ein Bereich der theoretischen und praktischen Medizin untersucht den Einfluß von Bewegung, Training und Sport auf die Gesundheit, auf die Leistungsfähigkeit sowie auf das körperliche und seelische Wohlbefinden von Sporttreibenden. Als ein Teilgebiet der Sportmedizin vermittelt die Sportphysiologie das Verständnis der biologischen Funktionen des Körpers unter Ruhebedingungen und bei körperlicher Aktivität. Das Buch wendet sich an alle Sportler, an Sportstudenten und Sportlehrer, Vereinstrainer und Übungsleiter sowie Schüler der gymnasialen Oberstufe mit dem Leistungskurs Sport.

Dehnen - das A und das O im Sport

Hans Spring, Urs Illi, Hans-Ruedi Kunz: "Dehn- und Kräftigungsgymnastik. Stretching und dynamische Kräftigung"

Dehn-, Aufwärm- und Kräftigungsübungen sind im Sport das A und das O. Leider machen hier viele Sportler grobe Fehler und verschlechtern ihre Dysbalancen und Verletzungen eher als dass sie dagegenwirken. Stretchen ist nicht gleich Stretchen. Das Buch deckt die häufigsten Fehler auf und vermittelt nicht nur ein anatomisches und trainingsspezifisches Wissen, sonder zeigt wie man gezielt und effektiv einzelne Muskelgruppen zu Höchstleistungen bringt. Begleitet werden die Übungsbeschreibungen durch anschauliche Skizzen.

Trainingslehre für jedermann

Jarmo Ahonen, Tina Lahtinen, Marita Sandström: "Sportmedizin und Trainingslehre"

Angesprochen sind in diesem Buch alle, die sich mit Sport und seinen gesundheitlichen Grundlagen beschäftigen: Sportmediziner und Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten und Krankengymnasten, Trainer, Spitzensportler und Breitensportler. Das Buch verknüpft theoretische Grundlagen der Anatomie und Physiologie mit praktischen Richtlinien für Training, Betreuung und Behandlung. Neben Trainings- und Übungsprogrammen sind Anleitungen zum Muskelstretching, effektive Muskelübungen und Muskelpflege, physikalische Therapie, psychologischeBetreuung sowie Ratschläge zur leistungsgerechten Ernährung ausführlich behandelt.

Sportverletzungen des Kapsel-Bandapparates an Kniegelenken und Sprunggelenken

Klaus Steinbrück


Kletterverletzungen selbst erfolgreich behandeln

Volker Schöffl, Thomas Hochholzer: "Soweit die Hände greifen"

Der medizinische Ratgeber "Soweit die Hände greifen", ist das bislang einzigste Werk im deutschsprachigen Raum für Sportkletterer. Es gibt bisher nichts vergleichbares auf dem Buchmarkt. Nicht umsonst befindet sich das Werk daher schon in der dritten Auflage, ständig nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen erweitert und überarbeitet.

Die Autoren Dr. Volker Schöffl und Dr. Thomas Hochholzer, beides renommierte Ärzte bemerken schon im Vorwort, dass mit den enormen Leistungs- und Trainingssteigerungen beim Klettern, schlagartig ebenso die "neuen" Verletzungsformen expandierten. Das Autorenpaar ist ebenfalls stark mit dem Klettersport verankert, und beide haben sich aus Interesse schon 1989 mit den ersten Fingerverletzungen auseinandergesetzt. Untersuchungen mittels Kernspin brachten sie hier ein großes Stück weiter: sie lernten die Ursachen und Symptome besser zu differenzieren und zu therapieren.

In der aktuellen Auflage 2001 von "Soweit die Hände greifen" wurden aufgrund der rasanten Entwicklung des Sportkletterns fast alle Kapitel komplett überarbeitet. Aber auch neue Rubriken fanden Einzug in das Werk: "Anatomie", "Ernährung", "Doping", "Wettkampfbetreuung", "Klettern mit Kindern und Jugendlichen" und ""Stretching und Kräftigung". Bei den Überlastungsbeschwerden wurden zusätzliche Themen wie "Chronische Überlastungsschäden der Füsse" hinzugenommen. Das "Kompartmentsyndrom der Unterarmmuskulatur" ist eines der neuesten Erkenntnisse in Sachen Schädigungen.

Volker Schöffl übernahm seine Spezialgebiete "Fußbeschwerden", "Doping und Training"; Jürgen Zapf schrieb das Kapitel Ernährung. Die hinzugefügte aktuelle Rubrik "Klettern mit Jugendlichen" wurde von Stefan Hilgers mitbearbeitet, Dr. Günther Straub hat das Kapitel Anatomie ergänzt. Zahlreiche Abbildungen und Fotos vermitteln dem Leser das nötige anatomische Verständnis. Das ansprechende und übersichtliche Layout hilft dem Leser schnell bei seiner Suche und rundet den positiven Gesamteindruck des Werkes ab. Ein optimales Geschenk zu jedem Anlass.

Weiterer ausführlicher Artikel hier klicken.