Verletzungsratgeber Sportklettern (Medizin)

Das perfekte Weihnachtsgeschenk - ein echtes Muß für jeden Kletterer


Heiß ersehnt - lange erwartet - es hat sich gelohnt.

Das Erfolgsbuch "Soweit die Hände greifen", ein medizinischer Ratgeber speziell für den Sportkletterer ist nun endlich auf dem Buchmarkt erschienen. Aufgrund der großen Nachfrage in den letzten Jahren befindet sich das Werk bereits in der dritten überarbeiteten und nach neuesten Erkenntnissen erweiterteten Auflage. Zu bestellen einfach per Mail an softrock@softrock.de

Wie die Autoren schon im Vorwort erwähnen, korrelieren im Klettersport mit den deutlich zu beobachtenden enormen Leistungssteigerungen der letzten Jahre nicht nur systematische, zielgerechte Trainingsformen, sondern gleichzeitig auch - als Folge dieser Intensivierung - zunehmend mehr Verletzungen und Überlastungsbeschwerden. Viele der Ärzte und Physiotherapeuten wußten noch zu Beginn der Sportkletterära mit den relativ neuen Verletzungsformen wenig anzufangen und verordneten vorsichtshalber lieber lange Sportpausen.

Die Autoren Dr. Thomas Hochholzer und Dr. Volker Schöffl (Beschreibung der Personen siehe unten), die beide aus dem Klettersport stammen, untersuchten deshalb im Jahr 1989 erstmals Fingerverletzungen mittels Kernspin. Durch diese Studien wurde es ihnen möglich die Ursachen der verschiedenen Symptome genauer zu unterscheiden und damit auch besser zu therapieren.

Inzwischen beschäftigen sich zwar zunehmend mehr Ärzte mit den spezifischen Folge-, bzw. Überlastungserscheinungen des Klettertrainings und den typischen Verletzungen, jedoch gibt es - unseres Wissnes nach - kein weiteres Gesamtwerk im deutschsprachigen Raum, das sich explizit mit der Symptomatik, Diagnose und Therapie auseinandersetzt.

Laut Autoren wurden in der aktuellen dritten Auflage, um der Entwicklung im Sportklettern Rechnung zu tragen, große Teile des Inhaltes komplett überarbeitet. Neu hinzu kamen so die Kapitel "Anatomie", "Ernährung", "Doping", "Wettkampfbetreuung", "Klettern mit Kindern und Jugendlichen" und ""Stretching und Kräftigung".

Bei den Überlastungsbeschwerden wurden zusätzliche Themen wie "Chronische Überlastungsschäden der Füsse" aufgegriffen, ebenso das "Kompartmentsyndrom der Unterarmmuskulatur" gehört zu den Neuzugängen der Schädigungen.

Volker Schöffl hat die Kapitel Fußbeschwerden, Doping und Training übernommen, Jürgen Zapf das Kapitel Ernährung. Der wichtige Teil Klettern mit Jugendlichen wurde von Stefan Hilgers mitbearbeitet, Dr. Günther Straub hat das Kapitel Anatomie ergänzt.

Auch vom Layout her ist der Ratgeber durchaus gelungen; die einzelnen Rubriken sind sehr übersichtlich gestaltet; der Leser findet sich schnell bei seiner Suche zurecht.

Insgesamt können wir nur wieder erneut betonen, dass es sich bei "Soweit die Hände greifen" um ein informatives und interessantes Nachschlagewerk handelt, dass in keinem Klettererhaushalt fehlen sollte.

Die Autoren

Dr. med. Thomas Hochholzer   Dr. med. Volker Schöffel (plus Dr. hc Gögerla - Anm. der Red.)
Geboren 1958 in Altötting, promovierte 1987 über Höhenphysiologie und arbeitete seitdem als Orthopäde an verschiedenen sportmedizinischen Kliniken. 1997 hat er sich als Orthopäde in Insbruck niedergelassen.   Geboren 1965 in Schweinfurt, ist Facharzt für Chirurgie & Arzt für Sportmedizin und arbeitet derzeit als Assistenzarzt in der Unfallchirurgie am Klinikum Bamberg. Er ist Arzt der deutschen Sportkletter-Nationalmannschaft und Mitglied der medizinischen Komission der UIAA.
Er klettert seit 1978 und war Teilnehmer an zahlreichen Expeditionen in Alaska, Indien, Tibet und Neuguinea   Er klettert seit 1985, hat weltweit Routen bis zum zehnten Schwierigkeitsgrad geklettert und war bereits auf etlichen Sportkletter-Expeditionen in Asien (Thailand, Borneo). Er hat zahlreiche wissenschaftliche Publikationen und Vorträge zum THema Sportkletterverletzungen verfaßt und ist bei der Fa. Rocteryx an der Kletterschuhentwicklung mitbeteiligt.

Daten des Buches

Titel   Soweit die Hände greifen
Untertitel   Sportklettern - ein medizinischer Ratgeber
Autoren   Thomas Hochholzer, Volker Schöffl
Verlag   Lochner Verlag
Erscheinen   Herbst 2001
Seitenanzahl   227
Sonstiges   mit zahlreichen Abbildungen
Preis   17,80 Euro
Onlinebestellung   Click & Buy auf Rechnung