DAV Bouldercup - 2. Station


Kleine Ausschreibung der nächsten Stationen

Nach dem Erfolg in Stuttgart am 28.7.01 folgen nun noch die beiden letzteren Stationen der DAV Bouldercupserie 2001. Weiter mit der Nationalen Bouldermeisterschft gehts als nächstes in Berchtesgaden und im Anschluß im Allgäuer Kempten:

Wer es immer noch nicht weiß: Der Wettkampfmodus 2001 wurde verändert: Unter anderem sind hier z.B. Eintagesveranstaltungen möglich geworden. Höchstens vier bis sechs Boulderprobleme sollten in den jeweiligen Runden angesetzt werden. Ebenfalls neu ist die Auswahl der Veranstalter, ob der Wettbewerb in 3 Runden unterteilt wird, sprich Qualifikationsrunde, Halbfinale oder Finalrunde oder ob die Halbfinalsrunde einfach ausgelassen wird.

Statement des Deutschen Alpenvereins "Werden zwei Runden geklettert, beträgt die Finalquote 12. Bei weniger als 20 Startern beträgt die Finalquote 6. Werden drei Runden geklettert, beträgt die Quote fürs Halbfinale 20, für das Finale 6. Starten weniger als 20 Teilnehmer werden nur zwei Runden geklettert. In Absprache mit dem Hauptschiedsrichter und den Routensetzern kann die sportliche Leitung einen zweiten Zonengriff pro Boulderproblem vergeben. Dies muss den Teilnehmern vor Wettkampfbeginn in der Wettkampfbesprechung mitgeteilt werden."

Ebenso findet Ihr vom DAV bereitgestellte Downloads der verschiedenen Ausschreibungen:

Berchtesgaden, DAV Bouldercup Teil 2

Kempten, DAV Bouldercup, Teil 3

Viel Spaß, egal ob als Teilnehmer oder Zuschauer