Ergebnisse aus Grenoble - Int. Bouldercup am 7.10.01


Vom 5. bis 7. Oktober 2001 gab es in Grenoble/Frankreich die Premiere eines Internationalen Blocmasters (Bouldern), welches von nun an Jahr für Jahr seine Wiederholung finden soll. Bei den Gesamtpreisen von 33.000 DM, bzw. 100.000 Francs sind unsere internationalen Topkletterer auch höchst motiviert.

Die Organisatoren haben hierzu ihre eigenen Auswahlkriterien (ähnlich Salewamasters/Scheidegg): Die jeweils 10 weltbesten Athleten aus der bisherigen Rangliste 2001 werden höchstpersönlich eingeladen. Es wird sich hierbei an den vorhergegangenen Boulderweltcups in Winterthur und Rovereto (Damen und Herren) orientiert. Diese Bouldermeister müssen am Open selbstverständlich nicht teilnehmen, sondern gehen automatisch ins Halbfinale über. Für alle anderen Anwärter gilt jedoch, sich im Open hervorragend zu profilieren, um so in die Halbfinals-Teilnehmerliste reinzurutschen. Nur 10 der Boulderexperten werden nach der Vorauswahl diese Chance erhalten.

Reglement & Ablauf

6 Boulder mußten im Halbfinale bewältigt werden; jeweils mit einem Zeitlimit von 6 Minuten. Die jeweils sieben Besten aus dieser Runde stiegen ins Finale auf. In diesem änderten sich die Regeln, d.h. die Anzahl der 6 zu bewältigenden Boulder blieb zwar gleich, jedoch erhielt jeder Teilnehmer nur 3 Versuche. Die besten Resultate an jedem Block addierten sich. Die beiden Boulderer mit der höchsten Punkteanzahl kämpften dann letztendlich an einem weiteren schweren Boulder um den absoluten Sieg.

Man konnte an diesem Wochenende wohl feststellen, dass die Atleten allgemein zum Jahresende hin zunehmend wettkampfmüder werden, und so fanden sich mit Ausnahme der Heimvorteil-Kletterer kaum andere Nationen unter den Teilnehmern. Nichts destotrotz war die Stimmung unter allen Anwesenden, Zuschauern wie Boulderer, ausgesprochen ausgelassen.

Ergebnisliste Damen & Herren

Platz Name Land   Platz Name Land
1 MOTTEAU Myriam Frankreich   1 TUSCAN Frédéric Frankreich
2 THEROUX Corinne Frankreich   2 DULAC Daniel Frankreich
3 MINORET Chloé Frankreich   3 MEYER Jérôme Frankreich
4 LEVET Sandrine Frankreich   4 LAMICHE Anthony Frankreich
5 PLANELLS Ruth Spanien   5 CHABOT Alexandre Frankreich
6 LE LIGNE Nolwenn Frankreich   6 JOURJON Jean Baptiste Frankreich
7 OSTAPENKO Olena Ukraine   7 GOLOB Jure Slowenien
8 SON Mélanie Frankreich   8 FUSELIER Mickaêl Frankreich
9 GIROUX Elodie Frankreich   9 ANDRADA Daniel Spanien
10 CROUVIZIER Stéphanie Frankreich   10 MERAL Julien Frankreich
11 GIAMMARCO Guilia Italien   11 LAURENCE Ludovic Frankreich
12 CHENEVIER Delphine Frankreich   12 PETIT François Frankreich
        13 GAIDIOZ Loic Frankreich
        14 JANUEL Nicolas Frankreich
        15 DARD Yohann Frankreich
        16 CHABAUD Clément Frankreich
        17 DUGIT Fabien Frankreich
        18 SAMYN Rémi Frankreich
        19 CLOUET Aymeric Frankreich