Ergebnisse vom Salewa Masters 2001 in Scheidegg am 13.10.01


Foto von Digitalrock

Das Internationale Salewa-Masters in Scheidegg ging am Samstag, den 13. Oktober in seine zweite Runde, die sich nicht minder erfolgreich zeigte als letztes Jahr. Kleiner Zusatzclou für alle, die dem Geschehen nicht vor Ort folgen konnten, war eine Live-Stream-Übertragung via Internet. Weiteres Schmankerl war ein gleichzeitig eingerichteter Chat.

Die Veranstaltung gilt seit der ersten Durchführung nicht nur für die Athleten als besondere Auszeichnung sondern zugleich auch als Publikumsmagnet. Im Vergleich zu so manch anderem Wettkampf werden hier nicht zwangsläufig alle Wettkampfkandidaten zugelassen. In erster Linie handelt es sich um einen Einladungswettbewerb, d.h. die ersten 20 Aufgeführten der Weltrangliste der Damen und Herren dürfen auf alle Fälle antreten. Für alle anderen Wettkämpfer heißt es, sich zu bewerben.

Kleine Zusatzattraktion des Wettkampfs sind sicherlich die recht gut angesiedelten Preisgelder. Neben dem Internationalen Masterstitel werden sowohl bei den Damen als auch Herren die ersten Plätze mit 5000 DM, die zweiten mit 2500 DM und die dritten mit 1500 DM prämiert.

Viele namhaften Athletinnen nahmen dieses Jahr leider nicht teil: Marietta Uhden, Katrin Sedlmayer und Damaris Knorr z.B. glänzten mit Abwesenheit. Bei den Damen zeigte dieses Jahr mit Abstand die Belgierin Muriel Sarkany hervorragende Leistungen und kletterte alle Runden locker Top. Annatina Schultz aus der Schweiz tat es ihr mit Ausnahme der Finalrunde nach. Ansonsten erreichte keine der Teilnehmerinnen in keiner der Runde den obersten Griff.

Bei den Herren konnte nur Christian Bindhammer die Finalroute toppen und sich den ersten Platz sichern. Sein Bruder Andreas erreichte hingegen nur Rang 6. Platz 2 und 3 erkämpften sich zwei Ukrainer: Maxim Petrenko und Igor Goussak.

Wenn auch in diesem Jahr bekannte Größen fehlten, schafften es die Veranstalter & Organisatoren durch ein anspruchsvolles Rahmenprogramm wie dem Diavortrag von Peter Schäffler und dem "High Jump Contest" Zuschauern wie Athleten einen erlebnisreichen, stimmungsvollen Tag zu bieten. Die fast schon "legendäre" Wettkampfparty erwies sich erneut als gelungener, krönender Abschluß. (Einen kleinen Bericht findet Ihr in den nächsten tagen bestimmt auf Martins Seite - siehe unten)

Ergebnisse Damen

Rang Name Name  
 1. SARKANY Muriel Belgien
 2. SCHULTZ Annatina Schweiz
 3. SHALAHINA Olha Ukraine
 4. EYER Alexandra Schweiz
  OVTCHINNIKO. Elena USA
 6. PERLOVA Natalia Ukraine
 7. SCHÖPF Bettina Österreich
 8. OSTAPENKO Alena Ukraine
 9. TUSAR Eva Slowenien
 10. NIESELT Eva Deutschland

Ergebnisse Herren

Rang Name Nation
 1. BINDHAMMER Christian Deutschland
 2. PETRENKO Maxim Ukraine
 3. GOUSSAK Igor Ukraine
 4. FELIX Martin Schweiz
 5. KRIVOCHEICEV Evgeni Ukraine
 6. BINDHAMMER Andreas Deutschland
 7. KAZBEKOV Serik Ukraine
 8. REIS Jürgen Österreich
 9. FELIX Roman Schweiz
 10. WANDELER Simon Schweiz
 11. SCHÖNENBERG. Urs Schweiz
 12. GROM Aljosa Slowenien
 13. PFANNER Andreas Österreich
  SILLMANN Benjamin Deutschland
 15. DECKER Martin Deutschland
 16. HOPPE Markus Deutschland
 17. SCHELKER Johnny Schweiz
 18. AMANN Mark Österreich
 19. BUCHAUER Konrad Österreich
 20. BARWISCH Bastian Deutschland
 21. KOCH David Deutschland