Arco Rockmaster 2001 - Teil 1 & 2


6.9.01

Ein Nachtrag zu den Rockmasters am 14. bis 16. September 2001 in Arco ging uns heute ein. Die Infos zur Veranstaltung und die Tipps zu Freizeit und Übernachtung findet Ihr weiter unten. Im folgenden die Aufzählung der diesjährigen Starbesetzung. Die Creme de la Creme gibt sich mal wieder die Ehre:

Teilnehmerliste - Angemeldet 2001

Rockmaster Männer

  • Yuji Hirayama (JAP)
  • Francois Legrand (Francia)
  • Bernardino Lagni (Italia)
  • Cristian Brenna (Italia)
  • Luca Zardini (Italia)
  • Eugeny Ovtchinnicov (Russia)
  • Serik Kazbekov (Ucraina)
  • Maxim Petrenko (Ucraina)
  • Paul Dewilde (Francia)
  • Andreas Bindhammer (Germania)
  • Christian Bindhammer (Germania)
  • David Caude (Francia)
  • Francois Petit (Francia)
  • Francois Lombard (Francia)
  • Alberto Gnerro (Italia)
  • Eugeny Krivotsheisev (Ucraina)
  • Luca Zardini (Italia)
  • Rockmaster Damen

    • Muriel Sarkany (Belgio)
    • Liv Sansoz (Francia)
    • Martina Cufar (Slovenia)
    • Stephanie Bodet (Francia)
    • Mi Sun GO (Corea)
    • Annatina Schultz (Svizzera)
    • Jenny Lavarda (Italia)
    • Elena Ovtchinnicova (USA)
    • Marietta Uhden (Gremania)
    • Cloè Minoret (Francia)
    • Katrin Sedlmayer (Germania)
    • Bettina Schopf Austria)
    • Luisa Iovane (Italia)

    Speedklettern

    1. Tomasz Oleksy (Polonia)
    2. Alexei Gadeev (Russia)
    3. Vladimir Netsvetaev (Russia)
    4. Iacov Soubottine (Russia)
    5. Vladislav Baranov (Russia)
    6. Vladimir Zakharov (Ucraina)
    7. Andrei Vedenmeer (Ucraina)
    8. Csaba Komondi (Ungheria)
    9. Riccardo Scarian ( Italia)
    10. Lukasz Muller (Polonia)

    Bouldercontest

    1. Salavat Rakhmetov (Russia)
    2. Stephane Julien (Francia)
    3. Riccardo Scarian (Italia)
    4. Mauro Calibani (Italia)
    5. Tomasz Oleksy (Polonia).
    6. Jerome Meyer (Francia)
    7. Kilian Fishuber (Austria)
    8. Andrei Vedenmeer(Ukraina)
    9. Elena Choumilova (Russia)
    10. Natalia Novikova (Russia)
    11. Tanja Bauer (Germania)
    12. Myriam Motteau
    13. Corinne Theroux (Francia)
    14. Giulia Giammarco ( Italia)
    15. Olga Bibik (Russia)

    Infos und Tipps zum alljährlichen Superspektakel am Gardasee

    Der Sommer verabschiedet sich ganz langsam, der Termin naht; alljährlich freuen wir uns darauf und Mitte September ist es endlich wieder soweit. Um was geht es? Natürlich um das legendäre Rockmaster 2001 in Arco, mal wieder lädt es alle Interessierten vom 14. bis 16. September ein, an dem Mega-Spektakel teilzuhaben. Der Startschuß fällt am 14.9. mit der Durchführung des Sint Roc Boulderwettbewerbs, am 15. September wird sowohl der erste Teil des Rockmasters als auch der Speedklettercup ausgetragen und am 16.9. sind das Finale Rockmaster und Superfinale des Lattisi Pokals angesetzt.

    Beim Rockmasters wie beim Bouldercup sind nur die Creme de la Creme der Kletterathleten geladen. Die ersten 10 Damen und Herren der Weltrangliste können automatisch ohne Bewerbung teilnehmen. Die Organisatoren behalten sich das Recht von 10 sogenannten "Wild Cards" vor, die sie individuell und relativ spontan vergeben werden.

    Für die noch "Unwissenden": seit letztem Jahr sind die Rockmaster-Veranstalter im Besitz einer neuen, architektonisch ausgeklügelten Wettkampfwand. Mit einer Höhe von 18 Metern, auf 17 Meter überhängend ergibt der Kunstfels eine Kletterfläche von ganzen 650 qm. Mehr als 2000 Griffe aus 500 verschiedenen Formen werden auch heuer wieder angebracht. Je zwei der Wandflächen sind identisch konzipiert, so dass im Finale zwei Kletterer gleichzeitig an ein und derselben Route antreten können. Aufgrund dieser innovativen Felsform wurden bereits im letzten Jahr die Wettkampfbedingungen komplett geändert:

    Der Wettkampf wird in zwei verschiedenen Kletterwettbewerben ausgetragen, die von allen Athleten durchlaufen (bzw. durchgeklettert) werden müssen.Der "Rockmaster Champion" ergibt sich aus der Gesamtberechnung der in beiden Cups erkletterten Meter. Die erste Disziplin am Samstag wird im On Sight-Verfahren ausgetragen, die zweite am Sonntag nennen die Italiener das "After Work"-Klettern, was im Klartext bedeutet, dass jeder Teilnehmer am Vortag 20 Minuten Zeit erhält, die Tour vorab einzustudieren.

    Aber das ist selbstverständlich noch nicht alles. Um dem Ganzen noch eins oben drauf zu setzen, findet im Anschluß das Superfinale statt: die jeweils vier besten Athleten müssen im Live-Duell, also Kopf-an-Kopf den Ennio Lattisi Pokal erkämpfen. An zwei parallel laufenden Routen in genau derselben Schwierigkeit heißt es für die Vordersten nicht nur die Problemstellen der Tour zu meistern, sondern zudem noch um die Zeit zu fighten.

    Die Sieger der Vorrunden haben hier nochmal die Option sich um jeweils einen Rang zu verbessern. Platz 1 trägt dies mit Platz 2 aus, bei den beiden anderen geht es um die Besetzung des 3. und 4. Ranges. Letztendlich gewinnen hier also die Schnellsten.

    Für die Zuschauer haben die Neuregelungen den entscheidenden Vorteil hat, dass sie selbst den Unterschied der Kletterleistungen direkt wahrnehmen, mitverfolgen und miteinander vergleichen können. Aufgrund der "Transparenz" der Austragung verzeichneten die Veranstalter im Vorjahr, eigenen Aussagen zufolge einen 20 % höheren Ticketverkauf. An die 1000 Zuschauer folgten bis in die Abende hinein gespannt den Geschehnissen.

    All diejenigen, die an diesem Wochenende zu Hause bleiben müssen, können den Cup wie im Vorjahr online verfolgen. Mehr darüber bei Softrock.de in den nächsten Tagen.

    Rückblick auf die Gewinner seit der Entstehung des Rockmaster-Cups

    Alle Fotos von den Rockmaster-Veranstaltern

    Der Zeitplan 2001:

    Freitag, 14. September 2001:

    Samstag, 15. September:

    Sonntag, 16. September:

    Service-Links und Tipps von Softrock.de

    Für diejenigen, die das Festival nicht verpassen wollen, bieten wir einen Full-Reise-Service mit allen Informationen und Tipps, die ihr vorab benötigen könnt:

    Wo soll ich übernachten?

    Wie wird das Wetter an diesem Wochenende?

    Nützliches zur Anfahrt & Allgemeines

    Sport in Arco

    Noch mehr Fragen? Dann mailt uns einfach