Bayerische Meisterschaft Bouldern Jugend und Junioren in Landshut am 11.03.2006n


Rock Games 2006

Am Samstag den 11.03.06 war es wieder so weit. 67 Jungs und Mädels im Alter von 11 bis 19 Jahren traten gegeneinander an, um sich an den interessanten Bouldern zu messen.
Nach der Registrierung ging es dann auch schon um 10 Uhr mit der Qualifikation der Mädels los. Hierbei galt es 5 Boulder innerhalb von 2 Stunden mit maximal 3 Versuchen pro Boulder zu bewältigen. Anschließend waren ab 12 Uhr die Jungs mit ihrer Qualifikationsrunde an der Reihe. Diese hatten für ihre 5 Boulder allerdings nur 1 ½ Stunden Zeit. Ab 14 Uhr hieß es antreten zum Finale für die besten Starterinnen der jeweiligen Altersklassen. Es mussten 4 verschiedene Boulder geklettert werden, für die jeweils 4 Minuten Zeit zur Verfügung standen. Außerdem durften sie sich jetzt nicht mehr gegenseitig zuschauen, sondern mussten in die Isolation.
In der weiblichen Jugend B hat sich Monika Retschy (Sektion Oberland) souverän den Bayerischen Meistertitel mit 3 geflashten Finalbouldern erkämpft. Den zweiten und dritten Platz belegten Nicole Greiner und Mariella Kast (beide Sektion Augsburg). Bei der weiblichen Jugend A hieß die Bayerische Meisterin Milena Krämer von der Sektion Erlangen, auf Platz zwei kam Johanna Patz (Sektion Landshut). Den dritten Platz belegte Antonia Schmid von der Sektion Augsburg. Bei den Juniorinnen landete Lisa Müller von der IG Klettern auf Platz eins und heißt damit Bayerische Meisterin 2006. Platz zwei belegte Joana Melle von der Sektion Oberland. 
Ab 16 Uhr konnten die Jungs im Finale zeigen was sie drauf haben. Hier galt es, ebenfalls 4 Boulder in jeweils 4 Minuten zu meistern.
Bei der Jugend B stand Simon Unger von der Sektion Augsburg ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt von Felix Knaub (Sektion Hersbruck) und Sepp Mangold (Sektion Bad Tölz). Bayerischer Meister in der Jugend A hieß Christoph Roß (Sektion Hof) mit weitem Vorsprung (3 durchgekletterte Finalboulder). Dahinter kamen Sebastian Sebald von der Sektion Forchheim auf Platz zwei und Julian Gritsch von der Sektion Regensburg auf Platz drei. Bei den Junioren begeisterte Stefan Danker (Sektion Landshut) das Publikum damit, daß er alle geforderten Boulder im ersten Versuch locker bewältigte. Somit war ihm der Bayerische Meistertitel sicher. Gefolgt wurde er auf Platz zwei und drei von Christian Münch (Sektion München-Oberland) und Martin Schön (Sektion Regensburg).
Die Veranstaltung endete bereits um 18:30 Uhr mit der Siegerehrung. Die Teilnehmer konnten sich über Sachpreise von der Firma Vaude freuen. 
Ein herzliches Dank-schön an den Hauptschiedsrichter Jiri Kadlec, seinem Team von Routenschiedsrichtern, Franz Seimel und vielen anderen freiwilligen Helfern aus Landshut sowie den Routenbauern Manuel Brunn und Robert Heinrich!
Sowohl das Publikum als auch die Teilnehmer hatten jede Menge Spaß – wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen in Landshut 2007. 

Und hier geht es zu den Ergebnissen

Text: D. Kiechl / A. v. Melle