Weltmeisterschaft im Skibergsteigen - Elite kämpft in Italien um den Titel


MÜNCHEN. – Weltmeisterschaft im Skibergsteigen: Der Saisonhöhepunkt der Skibergsteiger findet vom 27. 02. bis 04. 03. im italienischen Piemont statt. Auch der DAV entsendet die Deutsche Nationalmannschaft Skibergsteigen zu den Wettkampfstätten nach Crissolo und Artesino. Insgesamt nehmen an der WM rund 250 Athletinnen und Athleten aus 32 Ländern von vier Kontinenten teil.

Folgende Einzeldisziplinen stehen auf dem Programm:

Nach der erfolgreichen Europameisterschaft 2005, bei der vom deutschen Team vier Bronzemedaillen gewonnen wurden, erhofft sich der DAV auch bei der WM Edelmetall für die deutschen Athleten. Anwärterinnen sind vor allem die Damen, welche mit Barbara Gruber eine Aspirantin vor allem für das Vertical Race haben.
Bei den Herren zählen Franz Grassl und Toni Steurer zu den aussichtsreichsten Kandidaten für eine Top Ten-Platzierung.

Teamaufstellung
Für Deutschland gehen folgende 13 Athleten bei der Weltmeiterschaft an den Start. 
Bei den Herren: Franz Grassl, Martin Echtler, Toni Steurer, Georg Nickaes, Gerhard Reithmeier, Konrad Lex, Benedikt Böhm, und Tim Stachel.
Bei den Damen: Barbara Gruber, Judith Grassl, Steffi Koch, Silvia Treimer und Christine Schleich.

Aktuelle Informationen zu der WM stehen unter www.alpenverein.de und www.mountains2b.de.

Das Nationalteam wird gesponsert von Riap Sport aus Bad Reichenhall, Montura, Sponser und Uvex.

Weitere Informationen
www.skimountcuneo2006.it
www.uiaa.ch