DIE GRASHALMWAND IN KOCHEL

Das Klettergebiet in Kochel an sich, mit all seinen kleinen und großen Massiven kennt inzwischen wohl fast jeder. Die wenigsten jedoch kennen die GRASHALMWAND.

Die GRASHALMWAND ist genial für leichtere Routen, das danebenliegende RESERVAT bietet ein paar etwas schwerere, aber geniale Touren bis zum 8. Grad. (Infos aus CLIMB XX 3)

ZUSTIEG:

Vom Kraftwerksparkplatz (Zufahrt nach Kochel mit dem Auto siehe KOCHEL) aus den breiten Weg über die monströsen Rohre und an einer Schranke vorbei. 100 Meter danach schwenkt der Kiesweg zum See. Bei der Schwenkung gehst du aber nach ca. 50 Metern geradeaus über die Wiese zum Waldrand. Dort triffst du auf einen meist, aber nicht immer, ausgetrockneten Bach, den du auf einem kleinen Holzsteg überqueren kannst. Danach folgst du schräg nach links gehend einen alten Karrenweg hinauf. Nach 100 Metern endet dieser in einer ausgeholzten Schneise, von der ein Trampelpfad weiter hinauf geht. Schon nach kurzem siehst du nun rechts ein kleines Massiv; den FROSCH. Gehst du nun ein Stückchen weiter, triffst du auf einen Forstweg. Diesen mußt du links entlang hinaufgehen. Nach einigen Minuten wird die Wegstrecke ebenerdig. Hier befindet sich linkerhand ein Bach. Scharf rechts geht nun ein zugewachsener Karrenweg ab, der zum einen direkt zu den Boulderblöcken, zum anderen an die daneben liegenden Wände: RESERVART & GRASHALMWAND führt. Insgesamt dauert der Zustieg ca. 20 Minuten.

KURZE FACTS:

ROUTEN:

1 a (nicht eingezeichnet; links von Nr. 1) "Yeehaw" 5+/6-

1. Yebo Gogo 6 ; Schöne überhängende Henkelkletterei

2. Dr.Dr. 5+; Mit den Füßen immer direkt an der nach links hin überhängenden Kante

3. Grashalm 4+; Herrliche, wenn auch weite Züge an riesigen Henkeln

4. Tiger trinkt Tee 5; Geht oben über in die Route 3