Klettern in Rumänien - eine Reise wert


Foto Oliver Batar

Wer langsam genug hat vom Gardasee, Ceredo, Osp, Finale usw., dem sei der folgende Tipp wärmstens empfohlen: Rumänien.

Das Team, bestehend aus Oliver Batar, Adrian Batar, Florian Mastacan und Dan Scortea stellt auf Ihrer Webseite einen für uns ganz neuen Kletterbereich vor. In Rumänien existieren genug Kletterfelsen, teilweise Gipfel über 2500 Metern Höhe, und das in allen Varianten: Kalk, Granit und Konglomerat. Kalk ist jedoch eindeutig vorherrschend.

Am bekanntesten sind die Gebiete:

Nach und nach werden diese auf der Webseite präsentiert werden. Den Anfang macht das Gebiet Cheile Bicazului. Das Klettergebiet verspricht besten, festen Kalk, gut abgesicherte Routen. Zwischen dem 5. und 10. Grad kommt jeder absolut auf seine Kosten. Der hauptsächliche Schwierigkeitsgrad liegt zwischen 6c und 7c. Bei 300 Routen insgesamt, verteilt auf 10 Areas ist auch im unteren Bereich für den Anfänger oder Softmover eine große Auswahl vorhanden.

95 Routen (siehe unten) werden auf der Webseite präsentiert. Weitere Routen sollen demnächst vorgestellt werden. Alle Gebiete sind bequem und in Kürze erreichbar - höchstens 5 Minuten von der Hauptstraße entfernt

Unterkünfte und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich ebenfalls genug in der Nähe. Am besten Ihr kontaktiert hierzu den Webseitenbetreiber Oliver Batar. Die Pagebetreiber bieten unter anderem auch Schlafmöglichkeiten, Guidemöglichkeiten und vieles mehr an.

Hier geht es zum Gebiet Cheile Bicazului

Hier geht es zur Startseite Rumänien

Mail an Oliver Batar für Informationen