Sportklettern auf Vorderkaiserfelden


Von Nils Schützenberger

Noch in den 60er und 70er Jahren gehörten die alpinen VI-er Touren auf der Nordseite des Zahmen Kaisers als Herbst- oder Frühjahrsunternehmung durchaus in das Bergtagebuch eines ordentlichen Kletterers. Seitdem ist viel Wasser den Inn heruntergeflossen und die Erde hat sich ein paar mal mehr um sich selbst und um die Sonne gedreht und kaum mehr hat sich seitdem ein Kletterer auf Vorderkaiserfelden verirrt. Völlig unbemerkt existierten jedoch schon seit Schöpfungsbeginn an die schönen, südseitig ausgerichteten, bombenfesten bis 25 m hohen Kalkplatten des Heimköpfls, man horche auf, in nur 5 (in Worten: fünf) Gehminuten bei der Hütte gelegen.

Eine kleine Handvoll fanatischer Kletterer der Sektion Oberland konnte in diesem Jahr dem Anblick der Heimköpfl- Platten nicht länger wiederstehen und man war sich einig: „do muass wos gehn". In nur wenigen Bohrtagen entstanden so ca. 16 schöne Routen, von denen eine leichtere zur Übung auch mit Keilen/Friends abgesichert werden kann. Nach Regen ist der Fels sofort wieder trocken. Was auf Vorderkaiserfelden zum Testen lockt, ist absehbar das Zeitfenster Herbst und Frühjahr. Die rel. tiefe Lage auf 1384 m Höhe und die südseitige Ausrichtung (mit phantastischem Blick über Kufstein und das Inntal sowie die nahe Nordwandkulisse des Wilden Kaisers) lassen einen Klettertag der eigentlich zu kalt fürs Gebirge ist, auf Vorderkaiserfelden zum Genuss werden. Die Touren sind derzeit noch überwiegend im Bereich III sowie VI bis VII angesiedelt. 

Das soll aber nicht mehr lange so bleiben, denn die Fanatics meinten: „do geht a no mehra". Weitere Wandln in Hüttennähe warten ebenfalls mit gutem Kletterfels auf – man darf gespannt sein, was auf Vorderkaiserfelden demnächst zur Herbstklettersaison in 2004 geboten sein wird.

Anfahrt: nach Kufstein, Ausfahrt Nord, dann nach Sparchen, Eingang Kaisertal (Parkplatz gebührenpflichtig von 7.00-17.00 Uhr). Über die 288 Stufen des Sparchenstiege hoch und in 2,5 Stunden zur altehrwürdigen Vorderkaiserfeldenhütte. Das Essen von Bonnie und Kurt auf der Vorderkaiserfeldenhütte ist darüber hinaus sehr empfehlenswert (Tel/Fax: +43 - 53 72 - 63 48 2).


Topo + Ausrüstung etc. siehe:

Danke Nils :-)