Das Freewall Team des DAV auf dem Weg nach Marokko


DAV Expeditionskader

MÜNCHEN. – Nach zwei Jahren Training ist es endlich soweit: Die DAV-Felskletterspezialisten starten am 31. März zu ihrer großen Abschluss-Expedition in die Taghia-Schlucht nach Marokko. Das „FreeWall Team“ gibt es seit 2004. Die Mitglieder widmen sich vor allem der alpinen Felskletterei und haben für die Zukunft noch viele Ziele in den Bigwalls der Welt.

Drei Wochen am Fels
Insgesamt drei Wochen werden sich die fünf Kadermitglieder im Alter von 25 bis 27 Jahren zusammen mit ihrem Trainer Toni Lamprecht am Eingang der Taghia-Schlucht im Atlasgebirge in Marokko aufhalten. Die Anmärsche zu den bis zu 800 Meter hohen Felswänden variieren zwischen 15 Minuten und zwei Stunden. Ziel des Teams sind schwere und lange Erstbegehungen bis zum 10. Grad. Zudem soll die eine oder andere Wiederholung von schweren Touren gelingen. 

Ausbildung im Bergsteigen 
Das DAV-Förderprogramm für Expeditionsbergsteiger ist insgesamt auf drei Jahre angelegt und hat zum Ziel, junge Nachwuchsalpinisten fit für die großen Herausforderungen in den Bergen und an den Wänden der Welt zu machen. Nach der Konstitution des Freewall Teams im Jahr 2004, stand 2005 ganz im Zeichen des Trainings. Ziele waren unter anderem das Rätikon und das Val di Mello. Ein Fitness-Check und viele Trainingsstunden stellten sicher, dass alle Teilnehmer ein ähnliches Leistungsniveau erreichen und sich intensiv kennen lernen konnten. 2005 schließlich mussten vor allem Vorbereitungen für die Abschlussexpedition getroffen werden: Tourenplanung, Logistik, Einholung von Permits und vieles mehr beschäftigte die Teilnehmer und Betreuer des Expeditionskaders. 

Ausrüstung entscheidet mit über den Erfolg 
Nicht nur das bergsteigerische Können der fünf Nachwuchs-Alpinisten, sondern auch die richtige Ausrüstung kann mit darüber entscheiden, ob die Expeditionsziele erreicht werden. Beste Unterstützung erhält der Kader dabei von seinen Hauptsponsoren: 

INVIA Sportartikelvertriebs GmbH unterstützt den Kader mit hochwertiger Expeditionsbekleidung, Daunenausrüstung und Zelten von Mountain Equipment, Rucksäcken von Gregory sowie mit Stirnlampen der Fa. Lucido. Der Outdoorhändler Krimmer stattete die Mannschaft mit Seilen von Roca, Eisgeräten und Helmen von Simond und Kong aus. La Sportiva sorgte für gutes Schuhwerk und lieferte hochwertige Eis- und Kletterschuhe.
Weiterhin erhielt der Kader finanzielle Unterstützung durch den DAV Summit Club, Spezialveranstalter für weltweite Trekking- und Wanderreisen sowie die Messe Friedrichshafen, die mit ihrer Spezialmesse „OutDoor“ die größten europäische Outdoormesse ausrichtet. Für das leibliche Wohl des Kaders sorgt die Expeditionsnahrung von Simpert Reiter. Daneben unterstützen weitere 12 Nebensponsoren den Kader mit notwendigen Ausrüstungsgegenständen.

Neben dem „Freewall Team“, gibt es das „Alpin Team“, das bereits zum zweiten Mal zusammengestellt wurde und im vergangenen Jahr auf erfolgreicher Abschlussexpedition in Pakistan war. 2007 wird das Förderprogramm fortgesetzt.


Kontakt: 
Deutscher Alpenverein e.V.
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit
Andrea Händel 
Tel.: 089/ 14003 - 94
andrea_haendel@alpenverein.de