Neuer Panico Führer "Best of Extreme"


Die schönsten extremen alpinen Klettereien (Schwerpunkt Niveau 7 und 8) im Salzburger und Berchtesgadener Land. Von den famosen neuen Routen am Urlkopf über die unerschöpfliche Reiteralpe, den wasserzerfressenen Hochkönigkalk bis zu den grandiosen Sportkletterrouten im Gosaukamm: tausende geniale Klettermeter!
Der neue Führer setzt Maßstäbe: auf 468 Seiten werden die besten Routen in Wort und Bild vorgestellt, neben detaillierten Topos gibt es zu vielen Routen exakte Verbalbeschreibungen der einzelnen Seillängen. Puristen sollten daher bei der Lektüre aufpassen - der "on sight" ist in Gefahr! So viel exakte Informationen und Seiten für's Geld findet man sonst nirgends.

Rezension aus www.gosaukamm.at

"ein begeisternder und "extrem-aufs-kletterngehen-gusto" machender kletterführer, der von roland norcen (†) und rudolf kühberger zusammengestellt wurde. die beiden autoren haben die schönsten und wiederholenswertesten kletterrouten im großraum salzburg zusammengetragen und sind aufgrund ihres ungebremsten kletterdranges auch die meisten routen selbst geklettert. aus dem selben grund ist auch der anspruch an die richtigkeit der informationen in diesem führer besonders hoch.

das kompakte format und die besonders gute haptik dieses fast 500 seiten umfassenden bandes machen es zu einer sehr langlebigen lektüre. auch einige neue, noch nie veröffentlichte routen fanden in diesem kompendium platz und werden erstmals der öffentlichkeit vorgestellt. dieser führer unterscheidet sich von den zahlreichen anderen auswahlführern in der sehr gut überlegten auswahl des angesprochenen gebietes einerseits und der ausrichtung an ein sehr spezielles publikum ("extrem" bzw. Schwierigkeitsgrad 6-10) andererseits. auch der preis mit € 29,80 erscheint angesichts des umfangs als durchaus angemessen.

dieser kletterführer ist der beste beweis, dass information in buchform immer noch sämtlichen routenportalen haushoch überlegen ist. dies liegt wohl vor allem auch an dem sehr schlichten und deswegen umso besseren layout des buches. ein - wenn man so will - manko ist auch in diesem führer die etwas lieblose auswahl der kletter- und wandfotos. die meisten fotos wurden vom seilpartner geschossen und vermitteln so nur selten einen eindruck von den klettereien und deren typischen charakter. das absolute qualitätsmerkmal dieses führers sind allerdings die high-end-topos von johanna widmeier, die einen räumlich richtigen eindruck vermitteln können. derzeit wohl "der" standard der topodarstellung!

wie in der ersten auflage "üblich", hat sich natürlich noch der ein oder andere fehler eingeschlichen ('blue valvet"), die allerdings angesichts der fülle an informationen durchaus verständlich sind.

mike ramsauer"

DATEN: