Pit Schubert
Sicherheit und Risiko
in Fels und Eis

 

4. Auflage 1997
272 Seiten Format 16,3 x 23,0 cm
gebunden
EAN 9783763360161

ISBN 3-7633-6016-6
49,80 DM • 364,00 öS • 46,00 sFr • 25,46 Euro

Bestellung und Infos hier

Erlebnisse und Ergebnisse aus 25 Jahren Sicherheitsforschung des Deutschen Alpenvereins. Herausgegeben anläßlich des 25jährigen Bestehens des DAV-Sicherheitskreises. Wie konnte das passieren? – Das ist meist die erste Frage, die sich nach einem Bergunfall stellt. Und genau das ist die Frage, die Pit Schubert, der Leiter des Sicherheitskreises im Deutschen Alpenverein, seit 25 Jahren immer wieder zu beantworten sucht, und immer mit dem einen Ziel: Um aus Unfällen zu lernen, um Unfallursachen zu erkennen und sie vermeidbar zu machen. Die oft tragischen, manchmal aber auch heiteren Erlebnisse und Ergebnisse aus diesen 25 Jahren alpiner Unfall- und Sicherheitsforschung hat Schubert in diesem reich illustrierten Buch zusammengefaßt, das 1995 mit dem sogenannten »Alpin-Oscar«, dem Dietmar-Eybl-Preis für Sicherheit am Berg, ausgezeichnet wurde.

Schubert berichtet von dramatischen Wetterstürzen und Gewittern, analysiert die Sicherheit der Bergsteigerausrüstung und ihrer Anwendung in der Praxis genauso wie die Entwicklung der Anseil- und Sicherungstechnik, erzählt anhand von Erlebnissen und Episoden von der Spaltengefahr oder der Hakensituation im Gebirge, zeigt immer wieder gemachte Fehler beim Sportklettern und Bergsteigen auf und macht auf Gefahrensituationen aufmerksam, die wohl jeder, ob Bergwanderer, Bergsteiger oder Kletterer schon einmal erlebt hat. Daß es dabei auch immer wieder Geschichten zum Lachen und Schmunzeln gibt, untermalen die vielen pointierten Karikaturen.

Mit diesem Buch ist ein einmaliges, ungemein spannend zu lesendes wie auch lehrreiches Kompendium aus dem reichen Erfahrungsschatz des Sicherheitskreises entstanden: eine der wichtigsten Neuerscheinungen auf dem alpinen Büchermarkt, die in keiner Bergsteigerbibliothek fehlen sollte. Daß »Sicherheit und Risiko« nun bereits in der vierten aktualisierten Auflage erscheint und bereits in mehrere Sprachen übersetzt wurde, beweist einmal mehr, welche Informations- und Wissenslücken es – nicht zuletzt durch die sorgfältige Einarbeitung auch der neuesten Sicherheitserkenntnisse – zu schließen vermag.

Pit Schubert ist Leiter des Sicherheitskreises des Deutschen Alpenvereins seit dessen Gründung und sitzt derzeit der UIAA-Sicherheitskommission als Präsident vor. Der Extrembergsteiger und -kletterer war als Maschinenbau-Ingenieur eineinhalb Jahrzehnte in der Luft- und Raumfahrtindustrie tätig. Der hohe technische Standard dort war ihm Anlaß, die Ende der sechziger Jahre veraltete Sicherheit der Bergsteigerausrüstung auf Verbesserungsmöglichkeiten hin zu untersuchen. Mit seiner jahrzehntelangen Forschungsarbeit hat er wie kein anderer die Entwicklung der Bergsteigerausrüstung und -technik geprägt und entscheidend dazu beigetragen, daß der Risikosport Bergsteigen heute sicherer ist denn je.

zur Übersicht