Heinz Zak / Peter Gschwendtner
Sicher Freiklettern

 

4. Auflage 2000 erscheint im April '00
160 Seiten Format 14,5 x 21,7 cm
kartoniert mit Polytex-Laminierung
EAN 9783763360741

ISBN 3-7633-6074-3
29,80 DM • 218,00 öS • 27,50 sFr • 15,24 Euro

Bestellung und Infos hier

Die alpinen Lehrschriften aus dem Bergverlag Rother thematisieren vom Bergwandern über die Orientierung und das Wetter bis hin zu den Techniken extremen Eis- und Felskletterns sämtliches notwendige theoretische Wissen für den Wanderer und Bergsteiger. Trotz der Informationsfülle zeichnen sich diese didaktischen Bände durch eine besonders übersichtliche und straffe Gliederung aus. Das kommt beim Kletterer an, der Topos (knappeste Übersichtsskizzen mit allen notwendigen Angaben) gewohnt ist. Und so gibt der Erfolg uns recht: »Sicher Freiklettern«, die Lehrschrift zum Felsklettern ohne künstliche Hifsmittel wie Haken und Trittleitern (als Absage an vergangene große »Materialschlachten«), liegt nach wenigen Jahren in der dritten Auflage vor! Heinz Zak und Peter Gschwendtner sind beide aktive Top-Freikletterer, schließlich kommen als Autorenf für die Lehrschriften-Reihe nur die allerbesten Fachleute auf den jeweiligen Gebieten in Betracht. Sie führen in die Basistechniken des Freikletterns ein, diese wagemutige junge Klettertechnik, die inzwischen zur selbständigen Sportart geworden ist, die je nach körperlichen und alpinistischen Voraussetzungen individuell betrieben wird. Anfänger wie Profis profitieren von Bewegungsanalysen, wie sie diese reich bebilderte Lehrschrift - vom einfachen Wandklettern bis hin zur anspruchsvollen Rißtechnik - in Fotoreihen veranschaulicht. Die Sicherung mit Klemmkeilen wird eingehend beschrieben und durch Abbildungen ergänzt. Einige Kapitel zu den »Spielregeln«, zu Taktik und Psyche, sowie Hinweise auf ein zielorientiertes Training zu Hause und Tips zur Ernährung tragen zuraugenfälligen Informationsfülle des Werkes bei. Eine Bereicherung dieses übersichtlichen Kompendiums sind neben dem nützlichen und ausführlichen Register auch die zahlreichen amüsanten Karikaturen von Bernhard Wietlisbach. Freiklettern, Freeclimbing oder Sportklettern erfordern viel Mut und Selbstvertrauen. Sie werden indes erfolgreicher und sicherer betrieben, wenn eine einwandfrei beherrschte Klettertechnik ihre Basis bildet.

zur Übersicht